Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/290963_72639/webseiten/rc-modellflugplatz.de/commerce_seo_url.php on line 25

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /kunden/290963_72639/webseiten/rc-modellflugplatz.de/commerce_seo_url.php on line 27
RC Fernsteuerung/Sender: Frequenz und Bänder
PDF erzeugen und anzeigen Text drucken

Fernsteuerung/Sender: Frequenz und Bänder

fernsteuerung-2-4-ghz

Genauso wichtig wie die Entscheidung der richtigen Frequenz, ist auch die Wahl des richtigen Kanals. Auf einem Modellflugplatz dürfen nicht zwei Modellflieger denselben Kanal gleichzeitig benutzen, da es ansonsten zu Störungen kommt. Deswegen sollten Sie sich vorher bei Ihrem Modellflugverein erkundigen, ob es einen Kanal gibt, der noch von Keinem benutzt wird. Ansonsten müssen Absprachen mit dem entsprechenden Modellbauer stattfinden, der denselben Kanal benutzt. Sollten Sie auf einem Modellflugplatz Ihr Modell fliegen lassen, müssen Sie unbedingt die Nr. Ihres Kanals laut ausrufen, damit sich der Modellpilot mit dem gleichen Kanal melden kann. Dies ist aber mit der neuen 2,4 GHz Frequenz zum Glück nicht mehr nötig...

27 MHz

Diese Frequenz wird hauptsächlich im Spielzeugbereich (wie bei den RC Modellen von Silverlit) eingesetzt. Da diese Frequenz sehr störanfällig ist, ist von 27MHz Fernsteuerungen im Flugmodellbereich dringend abzuraten. Die vielen Störungen werden verursacht, da mobile und feste Funkstationen mit sehr hohen Sendeleistungen auch 27 MHz verwenden.
Bei den Spielzeugmodellen von Silverlit ist bei einer Störung im 27 MHz nicht viel, eher gar nichts kaputt. Aber bei richtigen RC Flugmodellen kann sehr viel Sachschaden (viel schlimmer noch: Personenschaden) entstehen.

27 MHz werden auch bei RC Autos und RC Schiffsmodellen verwendet. Hier ist es auch noch geradeso akzeptabel...

40 MHz

Beim 40 MHz Kurzwellen-Band stehen nur 4 Kanäle dem Flugmodellbau zur Verfügung, die aber noch mit Modellautofahrern und Modellbootfahrern geteilt werden. Die Restlichen 18 Kanäle werden auch noch für Modellautos und für den Schiffsmodellbau genutzt. Deswegen eigentlich nur für Modellautofahrer und Modellbootfahrer empfohlen. Flugmodellbauer sollten zu 35 MHz oder 2,4 GHz greifen.

35 MHz

Das 35 MHz Kurzwellen-Band ist exklusiv nur für Modellflieger bestimmt. Deswegen können Sie im Flugmodellbau mit 35 MHz nichts falsch machen. Für den Betrieb in Deutschland gibt es das 35 MHz A-Band mit 20 Kanälen und das 35 MHz B-Band (ausschließlich für Deutschland) mit 10 Kanälen. Also könnten rein theoretisch auf dem 35 MHz Band 30 verschiedene Flugzeuge gleichzeitig am Himmel fliegen. Aber das kommt so gut wie nie vor - nicht einmal bei sehr großen Modellbauvereinen.

2,4 GHz

Die brandaktuelle und neuste Frequenz ist das 2,4 GHz Band mit bis zu 80 Kanälen. Von den Einen sehr umstritten und von Anderen hoch gelobt. Hier gibt es richtig heiße Diskussionen und Debatten, auf die ich mich nicht einlassen möchte. Im Prinzip wechselt die 2,4 GHz Frequenz ständig Ihren Kanal und benötigt dadurch keinen bestimmten Kanal mehr. D.h. Kanalabsprachen auf dem Modellflugplatz gehören der Vergangenheit an. Auch werden Reichweiten von ca. 2000 - 3000 Metern je nach Hersteller erreicht. Hört sich ja alles toll an, aber man muss auch die negative Seiten beachten: Das 2,4 GHz Band darf von ALLEN benutzt werden. Sowohl von Modellautofahrer, Modellschifffahrer als auch von Modellpiloten. Auch wird das 2,4 GHz Band von W-LAN Netzen, Funk-Videokameras, Handy und Bluetooth genutzt. Mit weiteren Nutzern wird stark gerechnet und das 2,4 GHz Band kennt keine bevorrechtigten Nutzer.